Bei den Stadtmeisterschaften der Handballerinnen und Handballer konnte die Marienschule dieses Schuljahr drei Mannschaften melden. So gingen bei den Jungen eine Mannschaft und bei den Mädchen zwei Mannschaften an den Start. Insgesamt gelangen dabei ein Stadtmeistertitel und eine Vizemeisterschaft!

Eine gute kämpferische Leistung zeigten dabei die Mädchen der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2002 – 2005), die auf zwei starke gegnerische Mannschaften trafen. So mussten sich Ria Becker, Lisa Bültmann, Amelie Heidemann, Lina Klenner, Pauline Kuschmierz, Cara Mühlpfordt und Alina Pielsticker ohne Auswechselspielerinnen gegen das Helmholtz-Gymnasium (die Siegerinnen des 3er-Turniers) und das Gymnasium Heepen messen. Das Helmholtz-Gymnasium gewann dabei bereits sein erstes Spiel gegen Heepen mit 24:12. Auch im Spiel gegen unsere Marienschule zeigte das Helmholtz-Gymnasium seine ganze Stärke, so dass sich unsere Mädchen mit 9:22 (3:8) geschlagen geben mussten. Vor allem in der ersten Halbzeit konnten wir dabei noch gut dagegenhalten und gaben auch nach einem schnellen 0:6 Rückstand nicht auf! In der zweiten Halbzeit spielte das Helmholtz-Gymnasium aber sehr konsequent und konnte sich verdient durchsetzen.

Im Spiel gegen das Gymnasium Heepen hielten wir ebenfalls in der ersten Halbzeit gut mit und gingen mit einem 5:8 Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit setzte sich das Gymnasium Heepen schnell ab und am Ende auch verdient mit 6:19 durch, wobei das Ergebnis etwas zu hoch ausgefallen ist, was auch durch 6 Aluminiumtreffer auf unserer Seite deutlich wird. Trotzdem zeigten die Mädels eine gute Leistung!

Die zweite Mädchenmannschaft wurde in der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2006 – 2009) gemeldet. Dabei trat das Team um Leticia Bartsch, Paula Becker, Franziska Bergmann, Mia Höner, Nele Kleimann, Jette Rabeneick, Julia Rommel und Carolin Rölfing gegen das Max-Planck-Gymnasium und das Gymnasium Heepen an. Das erste Spiel gegen das Max-Planck-Gymnasium war dabei bis zur Halbzeit ausgeglichen. Nach der Halbzeit konnte sich die Mannschaft der Marienschule allerdings etwas absetzen und letztendlich verdient mit 17:11 gewinnen. Im zweiten Spiel gegen Heepen zeigten die Mädchen der Marienschule ebenfalls eine starke Leistung, so dass auch das Gymnasium Heepen mit 15:7 bezwungen werden und wir den Stadtmeistertitel feiern konnten.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Als dritte Mannschaft traten die Jungen der Wettkampfklasse I (Jahrgänge 1999 – 2003) für die Marienschule an. Diese Mannschaft konnte letztes Jahr den Stadtmeistertitel holen, musste aber den Abgang einiger letztjähriger Abiturienten verkraften. Trotzdem konnte eine schlagkräftige Truppe aufgeboten werden um die Spieler Christian Barndt, Jonas Barndt, Fynn Boddin, Leandro Fritz, Benny Gehring, Tim Grabowski, Simon Kleine, Jannik Koletzko, Louis Ohms, Sebastian Scheer und Dominic Wehmeyer.

Das erste Spiel in der 3er-Gruppe mit dem Gymnasium Heepen und dem Gymnasium Brackwede sollte dabei direkt die Entscheidung um den späteren Stadtmeistertitel bringen. Dabei konnte unser Team der Marienschule gegen das Gymnasium Heepen bis auf das 0:1 zu Beginn bis zum 5:4 immer mit einem Tor in Führung liegen, musste zur Halbzeit allerdings in ein 6:7 einwilligen. Dabei konnte sich kein Team um mehr als zwei Tore voneinander absetzen. Dies sollte auch nach der Pause so weiter gehen. In der spannenden Schlussphase hatten wir dabei mehrmals die Möglichkeit auszugleichen, was der sehr gut parierende Torhüter aus Heepen allerdings in mehreren 1 gegen 1-Situationen zu verhindern wusste. So gewann Heepen am Ende denkbar knapp mit 14:12.

Da Heepen das zweite Spiel gegen das Gymnasium Brackwede ebenfalls mit 14:10 gewinnen konnte, ging es im abschließenden Spiel für uns gegen das Gymnasium Brackwede noch um den Vizemeistertitel. Nach vielen Fehlwürfen zu Beginn und einem 0:2 Rückstand, konnte die Mannschaft allerdings schnell kontern und ging mit einer 6:5 Führung in die Pause. Diese Führung wurde nach der Pause schnell ausgebaut, so dass am Ende ein ungefährdeter 14:9-Sieg für die Marienschule stand! Herzlichen Glückwunsch auch zu dieser guten Leistung und dem daraus resultierenden Vizemeistertitel.

Text und Bild: J. Partmann