Fahrt zur „Nacht der Lichter“ in Paderborn

Eine kleine, bunt gemischte Gruppe aus Schülerinnen und Schülern der Marienschule und Ministrantinnen und Ministranten des Pastoralverbundes Bielefeld Mitte-Nord-West machte sich zusammen mit Frau Welle und Frau Potthast am 23.03.2018 warm verpackt auf den Weg nach Paderborn. Die Fahrt wurde organisiert von der Projektstelle Kirche und Schule im Dekanat Bielefeld-Lippe. Das gemeinsame Ziel war die „Nacht der Lichter“ im Dom.

Schon seit fünfzehn Jahren kommen zu diesem Gebetsabend ca. tausend überwiegend jugendliche Besucher zusammen. Wer keinen Sitzplatz in der Bank bekommt, macht es sich mit einer Decke auf dem Fußboden bequem. Während des Gebets wird der Paderborner Dom von den Kerzen der Besucher erhellt und durch meditative Taizé-Gesänge erfüllt. Die Nacht der Lichter orientiert sich an den Gebeten von Taizé, einer ökumenischen Brüdergemeinschaft aus der Bourgogne/Frankreich. Versöhnung der christlichen Konfessionen war stets das Anliegen ihres Gründers Frère Roger.

Die Atmosphäre der Versöhnung war auch in Paderborn spürbar. „Es war eine sehr harmonische Stimmung, die mich zum Nachdenken gebracht hat.“ (Laura, EF)

Von |2018-03-05T07:30:44+00:005. März 2018|