Herford 16.02.2019 – Beim Regionalwettbewerb von Jugend forscht waren insgesamt 134 Jungen und Mädchen mit 66 Projekten am Start. Allein die Marienschule war in diesem Jahr mit rekordverdächtigen 17 Schülerinnen und Schülern, aufgeteilt in sieben Projektgruppen, dabei und deckte erstmals alle MINT-Kategorien ab. Alle Projektgruppen erlangten Platzierungen und/oder erhielten Preise (insgesamt ein erster, vier zweite und ein dritter Platz, sowie ein Buchpreis).

Größter Erfolg war der erste Platz von Alexander Teubert (Jg. Q2) im Fachgebiet Chemie. In seinem Projekt „Herstellung und Charakterisierung von Nanogold mit Hilfe verschiedener Liganden“ stellte er etwa 0,0000001 m große Goldteilchen (Nanogold) selbst her und untersuchte mit optischen Methoden deren Eigenschaften. Weiterhin testete er die Teilchen im Hinblick auf eine mögliche Anwendung in durchsichtigen Projektionsflächen.

Projekte und Preise

  • Alexander Teubert (Jg. Q2): Herstellung und Charakterisierung von Nanogold mit Hilfe verschiedener Liganden – 1. Platz Fachgebiet Chemie, Jugend forscht
  • David Blomeyer (Jg. Q1), Luca Krüger (Jg. Q1), Paulina Rübberdt (Jg. Q1): Semi-Organische Redox-Flow-Batterien: Umweltfreundliche Energiespeicher der Zukunft? – 3. Platz Fachgebiet Chemie, Jugend forscht
  • Yukiko Gröger (Jg. 9), Liv-Aurelia Schmikal (Jg. 6), Mia-Annik Schmikal (Jg. 9): Untersuchung der Temperaturoptima verschiedener Lipasen für die Herstellung von Handcreme, Buchpreis im Fachgebiet Chemie, Jugend forscht
  • Jil Neugebauer (Jg. Q1), Andre´ Spät (Jg. Q1): Trinkwasserentkeimung durch Kastanienblatt-, Torfmoosblatt- und Aloe Vera Blattextrakt, 2. Platz Fachgebiet Biologie, Jugend forscht und Sonderpreis für „Umwelttechnik“
  • Cara Mühlpfordt (Jg. EF), Thekla Mühlpfordt (Jg. Q1) und Iuzefa Zotova (Jg. Q1): Sonnenbrillentester – 2. Platz Fachgebiet Technik, Jugend forscht und Sonderpreis für „Qualitätssicherung durch zerstörungsfreie Prüfung“
  • Amelie Bormann (Jg. Q1), Federica Hartung (Jg. Q1), Alice Schirrmeister (Jg. Q1):
    Warum dreht sich ein Kugellagermotor? – 2 . Platz Fachgebiet Physik, Jugend forscht und ein Zeitschriftenabonnement
  • Paula Becker (Jg. 7), Moritz Krüger (Jg. 7): LED-Würfel – (k)eine faire Sache? – 2. Platz Fachgebiet Mathematik/Informatik, Schüler Experimentieren

Alle Projekte wurden innerhalb der Naturwissenschafts-AG der Marienschule bearbeitet und von H. Hegmann, Dr. T. Koch, J. Wolff und Dr. A. Gößling betreut.

Alexander Gößling und Hermann Hegmann

Presse

Galerie