„Was wir denken, hat seine Folgen.“ – Aufführung von Dürrenmatts „Physikern“ durch die Theater-AG

Ein Jahr lang dauerten die Vorbereitungen, nun konnte die Theater-AG unter der Leitung von Frau Manke am 21. und 22.03. Dürrenmatts groteske Komödie auf die Bühne bringen.

Es ist wahrlich ein merkwürdiges Sanatorium, in dem sich die drei Physiker Möbius (Johanna Wilden, Jg. Q1), Ernesti (Leon Flachmann, Jg. Q2) und Newton (Victoria Wehmeyer, Jg. Q1) aufhalten: Krankenschwestern (u.a. Annika Knauer, Jg. Q1) werden ermordet, die Chefärztin Frl. Dr. von Zahnd (Stella Finke, Jg. 9) scheint selbst wahnsinnig zu sein und der ermittelnde Inspektor Voß (Amelie Bormann) merkt schnell: „Gerechtigkeit strengt mächtig an!“ und genießt lieber Cognac und Zigarre. Newton und Ernesti erweisen sich als skrupellose Agenten zweier Großmächte, die an Möbius´ Forschungsergebnisse gelangen wollen, doch dieser kann sie davon überzeugen, dass sie nicht an die Öffentlichkeit gelangen dürfen, da sie fatale Folgen für die Menschheit hätten. Alles scheint gut, wäre da nicht Frl. Dr. von Zahnd……. Im wahrsten Sinne des Wortes: wahnsinnig gut gespielt!!

Von | 2018-03-26T11:46:06+00:00 26. März 2018|