Wie in den letzten Jahren auch schon hat die SV der Marienschule die Schülerinnen und Schüler aufgefordert, Päckchen für bedürftige Familien zu packen und ihnen somit ein Geschenk zu Weihnachten zu machen. Und trotz Corona und Distanzunterricht haben viele zum Teil sehr liebevoll verpackte Kisten  mit haltbaren und leckeren Lebensmitteln sowie kleinen Aufmerksamkeiten in die Schule gebracht. Am Ende konnte die SV das imposante Gesamtergebnis verkünden: 186 Päckchen! Herr Wienstroth vom Bielefelder Tisch, der jedes Jahr die Pakete abholt, war überwältigt von der Hilfsbereitschaft und betonte, dass die Pakete der Marienschule jedes Jahr „eine sichere Bank“ für ihn seien. Die SV-Lehrer Frau Palmer und Herr Vaubel waren ebenfalls sehr glücklich  und berichteten, dass einige Klassen sogar eine Art Wettkampf daraus gemacht hätten, welche Klasse die meisten Pakete packt. Gestern nun haben Schüler der SV, Herr Wienstroth und sogar der Schulleiter in einer Kette die Päckchen weitergereicht und den Bulli des „Bielefelder Tischs“ bis an die Decke beladen.

Wie danken der SV für ihre Initiative und allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Familien für die Spenden!