Sehr geehrte Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Schülerinnen und Schüler,

mit diesem Info-Brief gebe ich Ihnen aktuelle Informationen/Überlegungen vor den Herbstferien weiter weiter:

  1. Die Phase nach den Sommerferien war weithin von Bedingungen der Corona-Krise geprägt. Diese fordert uns auf unterschiedliche Weise. Ich danke den Schülern/innen für die bislang bewiesene Rücksicht und Vorsicht. Die meisten Schüler/innen nehmen die verantwortungsvolle Gewohnheit zum Maskentragen im Unterricht erfreulicherweise sehr ernst. In den Pausen könnte das Bemühen um den Infektionsschutz noch intensiviert werden. Die Klassenarbeiten im Umfang von 3 Std. und mehr werden am Arbeitsplatz in den eigens präparierten Räumen ohne Mund-Nasen-Schutz geschrieben; die nur 1-stündigen Klassenarbeiten werden mit Mund-Nasen-Schutz und der individuellen Maskenpause geschrieben.
  2. Die Schulpflegschaft hat in Sitzung am 21.09.2020 Frau Michaela Hagemann zu ihrer Vorsitzenden gewählt; zu ihren Stellvertreterinnen wurden Frau Kickert und Frau Schuckmann gewählt.
  3. In der Schulpflegschaft wurde auch die Verkehrssituation auf dem Schulgelände thematisiert. Die Mitglieder Schulpflegschaft appellieren nochmals an die Eltern, die Kinder und Jugendlichen nur bis zur Beckhausstraße und zur Engerschen Straße zu transportieren, jedoch nicht die Sieboldstraße oder gar das Schulgelände zu befahren! Letzteres ist nur im Krankheitsfall als Ausnahme möglich. 
  4. Ich bitte Sie darum, mich umgehend zu informieren, falls in Ihren Familien oder in Ihren Kontaktnetzwerken Verdacht auf Infektionen entstanden sind. Sie sollten vorsorglich Ihre Urlaubsplanungen für die Herbstferien prüfen und Fahrten in Krisengebiete vermeiden. Darüber hinaus bitte ich Sie und Euch, die CoronaSCHVO und alle sich ständig verändernden Bedingungen des Infektionsschutzes aus den Medien zur Kenntnis zu nehmen und zu befolgen. Aus unser Hygienekonzept wird immer den neusten Bestimmungen entsprechend angepasst. Herrn Dr. Alexander Gössling danke ich für die Übernahme der Verantwortung für dieses Aufgabenfeld in unserer Schule ganz ausdrücklich!
  5. Derzeit werten wir den Beratungsbedarf für den Elternsprechtag aus; wir haben ihn für FR 13.11.2020 von 8.00 – 12.00 Uhr und von 14.00 – bis 18.00 Uhr Da wir ihn im Schulhaus unter den Bedingungen des Infektionsschutzes stattfinden lassen müssen, bitte ich Sie mit Ihren Kindern Folgendes zu überlegen: die Kollegen/innen haben nur begrenzte Zeitfenster, wenngleich wir die Beratungszeit verlängert haben. Suchen Sie bitte die persönliche Beratung nur bei hohem Bedarf; wir müssen Kontaktnahmen im Schulhaus vermeiden, wir müssen auch Wartezeiten vermeiden; wir müssen Terminverdichtungen bei Klassenlehrern/innen und Fachlehrer/innen vermeiden. Den bekannten Verpflegungs – Service des 6. JGs im Foyer der Schule wird es nicht geben. Grundsätzlich halte ich auch eine telefonische Beratung für zielführend. Die genauen Ablaufbedingungen unseres Elternsprechtages unter den Bedingungen des Corona-Hygieneschutzes teile ich Ihnen nach Auswertung der Bedarfsumfrage nach den Herbstferien mit.
  6. Die Fachschaften erarbeiten z.Zt. die verschiedenen Bedingungen des Distanzlernens. Dabei geht es auch um die Umfrage zu den technischen Voraussetzungen, die wir am Anfang des Schuljahres durchgeführt. Herr Schubert hat die Umfrage konzipiert und dankenswerterweise auch ausgewertet. Vor dem Hintergrund der Ergebnisse dieser Umfrage planen wir jetzt den Bedarf an Schüler-Endgräten und die inhaltliche Gestaltung des digitalen Lernens und Lehrens.
  7. Relativ viele Schüler/innen müssen Klausuren aus Krankheitsgründen nachschreiben. Unter den Bedingungen der CoronaSCHVO müssen wir das Nachschreiben anders organisieren, da wir die Kontaktnahme über die Jahrgangsgrenze hinaus vermeiden müsse. Folgende Zeiträume sind vorgesehen: Vom 02.11.- 06.11.2020 Nachschreiben für die JG 5- JG 9, EF und Q2, vom 09.11. – 12.11.2020 JG Q1 und ggf. Restgruppen oder Einzelschüler/innen aus JG 5-JG 9.
  8. Am SA 21.11.2020 werden wir einen INFOTAG für die Schüler/innen des 4. Schuljahres der Grundschulen anbieten. Nach den Herbstferien können sich interessierte Eltern für diesen INFOTAG auf der Homepage (marienschule-bielefeld.de) anmelden. Unter den Bedingungen der CoronaSCHVO können wir leider nur eine kurze Phase von Begegnung, Erfahrung und Information ermöglichen. Die öffentliche Information über die Zielsetzung unserer Schule in der großen Aula haben wir für MI 25.11.2020 um 19.00 Uhr mit Voranmeldung vorgesehen. Auf Wunsch und nach Beratung mit den Grundschuleltern des 4. JGs können wir weitere Informationsveranstaltungen anbieten. Zum Verfahren und Angebot teile ich Ihnen alles Notwendige nach den Herbstferien mit. Die Anmeldungen werden wir mit Voranmeldung am SA 30.01. und MO 01.02. und DI 02.02.2021 annehmen. Teilen Sie bitte diese Informationen allen Interessierten mit.
  9. Unser Schulbüro bleibt von MO 12.10. bis FR 16.10.2020 geschlossen.

Ihnen und Euch gute und vor allem gesunde Herbstferien

Ihr/Euer
Günter Kunert