Sehr geehrte Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Schülerinnen und Schüler,
heute möchte ich Sie über Wichtiges informieren:

ich hoffe uns wünsche Ihnen und Euch, dass Sie /Ihr die lange Phase der Schulschließung und der Kontaktsperre bis heute einigermaßen gut überstanden habt. In diesen Zeiten müssen wir uns auf schnelle politische Entscheidungen in Gesellschaft und Schule einstellen. Eine langfristige Planung ist derzeit kaum möglich. Ich bitte Sie und Euch, sich umfassend zu allen Fragen von Covid – 19, zu Fragen der Maßnahmen bei einer Pandemie und auch zu Fragen der Entwicklung in den Schulen in NRW zu informieren. Alle Informationen, die das MSB – Düsseldorf und die Bezirksregierung Detmold uns zusenden, kommuniziere ich mit allen Kollegen*innen, den Referendaren*innen und der Schulpflegschaftsvorsitzenden. Diese wichtigen und für uns gültigen Informationen werden auch immer in das Portal www.schulministerium.nrw.de eingestellt. Ich versuche die wesentlichen Informationen für den Adressatenkreis z. B. unsere Abiturienten*innen zuzubereiten (vgl. www.marienschule-bielefeld.de).

Vor dem Hintergrund der 15. Schulmail des Ministeriums gilt bis auf Weiteres Folgendes:

  1. Wenn Sie Anspruch auf Notfallbetreuung (JG 5/6) haben, melden Sie sich bitte per Mail oder telefonisch im Schulbüro. Ich weise eigens darauf hin, der Kreis der Berechtigten deutlich erweitert worden ist. Wir stehen für die Notfallbetreuung gerne (!) bereit.
  2. Ab DO 23.04.2020 beginnt der Schulbetrieb für die Abiturienten*innen. Wir haben die SuS auf die Organisation, den Ablauf und die Funktion dieses „Beratungsunterrichtes“ mit Blick auf Prüfungsvorgaben durch Info-Mails vorbereitet.
  3. Angesichts der einzuhaltenden Hygienevorschriften im Umgang mit dem Coronavirus haben wir uns am letzten Montag mit der erweiterten Schulleitung unseres Kollegiums intensiv vorbereitet; absolute Priorität haben der Infektionsschutz und die Hygiene. Unsere Maßnahmen finden Sie im Hygieneplan auf unserer Homepage. Dieser Hygieneplan stellt an alle erhebliche Anforderungen an Disziplin und Rücksichtnahme; durch zeitversetzten Unterricht in Kleingruppen und der Vermeidung von Pausen auf dem Schulgelände minimieren wir die Kontaktaufnahme; die SuS sitzen unter Wahrung der Abstandsregeln an etikettierten Arbeitsplätzen; die Räume sind nach Grundreinigung mit Desinfektionsmitteln ausgestattet. Wir halten uns selbstverständlich an die im Land NRW vorgeschriebene Maskennutzung.
  4. In der derzeitigen Situation gibt für alle Schüler*innen von JG 5-Q1 nur „Unterricht auf Distanz“; im Unterschied zur Phase vor Osterferien betrifft dieser Unterricht auch in der SI jetzt alle Fächer! Die Klassenlehrer*innen und Jahrgangsleitungen haben gestern in einer intensiven Konferenz folgende Regelungen für diesen digitalen Unterricht auf der Basis von Erfahrungen entschieden:
  5. Die Aufgaben und Aufträge werden ab MO 27.04.2020 im PDF-Format über die Plattform Nextcloud übermittelt (Details hierzu teilen Ihnen die Klassenlehrer*innen und Jahrgangsleiter*innen mit)
  6. Die Aufgaben und Aufträge werden in Wochen gegliedert und beinhalten Angaben zur geschätzten Bearbeitungszeit und einen Hinweis auf das Fertigstellungsdatum.
  7. Der Arbeitsumfang orientiert sich am Stundenplan.
  8. Eine positive Würdigung der Leistungen im Bereich der Sonstigen Mitarbeit wird zunehmend stattfinden.

Die Art des digitalen Lernens mit seinen Ansprüchen, Möglichkeiten und Problemen wird sich immer weiter in der Schule etablieren. Bei der Fortentwicklung dieser Lernart sind wir auf ehrliche Rückmeldungen aus der gesamten Schulgemeinschaft angewiesen. Insbesondere versuchen wir uns als christliche Schule nicht daran zu beteiligen, Bildungsungerechtigkeiten weiter zu verstärken – das Gegenteil ist unsere Absicht. Falls es Probleme in der technischen Ausstattung zuhause gibt, teilen Sie uns dies mit, damit wir gemeinsam nach einer Lösung suchen können.

Mit allen guten Wünschen für Ihre Gesundheit grüßen Sie

Ihre/Eure

Günter Kunert und Carsten Meyer