Erfolge und Betrübliches bei den Basketball-Bezirksmeisterschaften

Die Mädchenmannschaft der WK 4 (Schülerinnen der Klassen 6 und 7) der Marienschule haben überaus souverän ihren im vergangenen Jahr erstmals errungenen Titel bei den Bezirksmeisterschaften im Basketball am 11. Februar 2020 verteidigt. Das Team, das sich weitgehend aus Schülerinnen der Basketball-AG zusammensetzt, lieferte beeindruckende Spiele ab und gewann mit 32 : 2 gegen Paderborn, 43 : 4 gegen Bünde, 22 : 7 gegen Minden und im Finale gegen die eigentlich favorisierten Mädchen aus Bad Driburg mit 27 : 3.

Herzlichen Glückwunsch zum „Bezirksmeister“ an: Odilia Götte (6a), Zoe Bültmann, Luise Schulte, Alexandra Wiens (6d), Leni Schmitfranz (7a), Leni Adelt, Neela Pekrul, Alina Wimmer und Diana Traber (7d)!

Fast geglückt, wäre die Sensation auch in der WK 3 (Schülerinnen der Klassen 7 und 8), die trotz des wegen kurzfristiger krankheitsbedingter Absagen dezimierten Kaders ebenfalls ihre ersten beiden Spiele sicher gewannen – 16 : 8 gegen Bünde und sogar 16 : 0 gegen Herford – sich dann jedoch in einem in der ersten Hälfte umkämpften Endspiel schließ-lich doch deutlich gegen die haushohen Favoritinnen aus Bad Driburg mit 32 : 7 geschlagen geben mussten. Trotzdem überwiegte die Freude über den 2. Platz! Herzlichen Glückwunsch an Liv Schmikal (7a), Franziska Bergmann, Jette Rabeneick, Carolin Rölfing (8c), Clara Gerner, Leonie Locher und Nele Martens (8d).

Die beeindruckensten Spiele lieferte die Mädchenmannschaft der WK 2 ab (Schülerinnen der Q1). Trotz der kurzfristigen krankheitsbedingten Absage einer besonders wichtigen Spielerin kämpfte das Team herausragend und gewann die ersten beiden Spiele mit 31 : 25 gegen Rheda und 29 : 2 gegen Minden. Das dritte Spiel war überaus spannend, kurz vor Spielende stand noch kein Sieger fest, als sich in kurzem Abstand zwei Spielerinnen der Marienschule erhebliche Verletzungen zuzogen und das Spiel abgebrochen werden musste. Zum letzten Spiel konnte und wollte die Mannschaft nicht mehr antreten – es wurde mit 20 : 0 für Bad Driburg gewertet. Ins-gesamt wurde trotzdem der 3. Platz erreicht.

Allen Teilnehmerinnen vielen Dank und herzlichen Glückwunsch, den Verletzten schnelle und gute Besserung!