Seit dem Ausbruch der Coronapandemie gehört die Handhygiene zu einem wichtigen Baustein der präventiven Maßnahmen. Im schulischen Umfeld ist das Händewaschen zum Unterrichtsbeginn aufgrund der begrenzten Anzahl von Handwaschbecken und der großen Anzahl an gleichzeitig ankommenden Schülerinnen und Schülern nicht praktikabel.

Daher hat setzt die Marienschule auf eine konsequente Handdesinfektion beim Betreten und Verlassen des Schulgebäudes. Im März hat die Marienschule über die Stadt Bielefeld eine Spende Handdesinfektionsgel von der Dr. Wolff Gruppe erhalten (siehe Bericht der NW).

Nun hat die Dr. Wolff Gruppe kurz vor den Sommer-Ferien der Marienschule auf Anfrage unsere Schule erneut Handdesinfektionsgel gespendet, um das Hygienekonzept auch nach den Ferien fortführen zu können. Wir danken sehr herzlich für diese großzügige Spende!