Sehr geehrte Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Schülerinnen und Schüler,

mit diesem Elternbrief informiere ich Sie über die wichtigen Bedingungen der Schulmail aus dem MSB Düsseldorf vom 05. März 2021 und besonders zur Ausgestaltung des Wechselunterrichtes ab dem 15.03.2021 an unserer Schule. Seit FR 05.03.2021 arbeiten wir gezielt an der Entwicklung eines tragfähigen Konzeptes zum Wechselunterricht für unsere Schule. Dabei sind wir zu folgenden wichtigen Grundsatzentscheidungen gekommen:

  1. Das Wechselmodell muss die Bestimmungen zur Kontaktreduzierung und zum Infektionsschutz möglichst optimal einlösen.
  2. Das Wechselmodell muss funktionsfähig sein bei Aufrechterhaltung der Bedingungen des Stundenplans.
  3. Der Unterricht im Wechselmodell darf in der Qualität nicht hinter dem Distanzlernen in der letzten Lockdown-Phase zurückfallen, insofern haben wir uns mit den Koordinatoren, dem Lehrerrat (Sitzung DI 09.03.2021) der Schule und der Schulkonferenz (Sitzung am DI 09.03.2021 per MS-Teams) entschieden, den Unterricht in den JG 5-9 bei Teilung der Klassen und Lerngruppen anteilig unter Nutzung von MS-Teams zu gestalten. Dabei ist darauf zu achten, dass das schulinterne Netz nicht überlastet wird. Zugleich sichern wir für alle unsere Schüler*innen einen schulgemäß-strukturierten Tagesablauf.
  4. Wir werden die Klassen in den JG 5+6 nach dem Alphabet teilen. Um die 2. Fremdsprache nicht zu vernachlässigen werden die Lerngruppen in den JG 7-9 im Wechselmodell nach der Wahl der 2. Fremdsprache gebildet. Die Bildung der Lerngruppen erfolgt durch den SI-Koordinator Herrn Gunst und wird durch die Klassenleitungen mitgeteilt. Diese Einteilung muss aus organisatorischen Notwendigkeiten durch die Schule festgelegt werden und kann nicht geändert werden. Der JG EF wird als Jahrgang durch den Oberstufen-Koordinator Herrn Ossiek und die JG-Leiterinnen Frau Nicolmann und Frau Papajewski geteilt, sodass der planmäßige Unterricht komplett stattfinden wird. Der eine Teil des JGs wird in Präsenz unterrichtet, der andere Teil nimmt per Teams teil (Hybridmodell). Der Religionsunterricht muss nach Anweisung der Schulmail aus dem MSB als Klassenunterricht stattfinden (Konfessionell kooperativ). Im JG EF findet der Unterricht stundenplanmäßig statt, hier wird der JG geteilt. All diese Maßnahmen dienen dazu in der SI und in JG EF konstante Lerngruppen herzustellen. Um höchstmöglichen Präsenzunterricht herzustellen, haben wir ein 4- Wochenmodell entwickelt, das diesem Anspruch gerecht wird.

Rot: Ungerade Kalenderwoche z.B. 15.März – 19.März, 12. April – 16 April

Grün: gerade Kalenderwoche z.B. 22. März – 26.März, 19. April – 23. April

Aus der Halbierung der Lerngruppen ergeben sich zum Teil sehr ungleiche Größenverhältnisse bei den Lerngruppen, sodass wir unsere Raumnutzung völlig neu organisiert haben. Die Schüler*innen in der SI werden Unterricht im 1. OG, im 2. OG im I- und W-Trakt und anteilig in Fachräumen haben, weil wir die Nutzung von MS-Teams synchron einsetzen. Um die Bewegung im Schulhaus beim Präsenzunterricht zu minimieren wird auch der Fachunterricht in den zugewiesenen Räumen stattfinden. Zum Teil müssen wir unsere Fachräume für Lerngruppen verwenden. Einzig der Sportunterricht findet in den Sporthallen oder auf dem Außengelände statt. Die JG Q1 + Q2 werden ab dem 15.03.2021 vorrangig im EG und in den Unterrichtsräumen im Keller unterrichtet. Mit diesen umfangreichen Maßnahmen sichern wir die sinnvolle Verknüpfung von Präsenzunterricht und Distanzlernen, ein sog. Hybridmodell. Im Bereich der 2. Fremdsprache (JG 7-9) ergeben sich für die Phase der Dauer des Wechselmodells ggf. Lehrerwechsel, wie auch in den Fächern ev./kath. Religion. Die unten aufgeführte Tabelle zeigt die Einteilung der Klassen, die Zuordnung zu einem Klassenraum und die zu benutzenden Eingänge.

  1. In den 14 Tagen vor den Osterferien und bis zum 23. April 2021 werden keine Klassenarbeiten in der SI geschrieben. Im Vordergrund steht für diesen Zeitraum „…die Aufarbeitung der Erfahrungen der vergangenen Wochen, die Fortführung des fachlichen Lernens und eine Vorbereitung auf einen zunehmenden Präsenzunterricht“ (Schulmail vom 05.03.2021 MSB).
  2. Wegen der Erprobung dieses Wechselmodells entfällt der für den 19.03. geplante Elternsprechtag. Termine dazu wie auch zu den notwendigen Beratungen betr. 2. FS in JG 6, gymnasiale Oberstufe in JG 9 und die Beratungen in der SII werden gesondert mitgeteilt.
  3. Wegen der neuen Eingänge für die Lerngruppen in Präsenz haben wir die Aufenthaltsorte auf den Pausenplätzen verändert, s. Grafik.

Geänderte Pausenplätze.

  1. Da wir täglich ca. 650 Schüler*innen im Haus haben möchte ich uns ermahnen alle Bedingungen des Hygienekonzeptes mit der notwendigen Disziplin einzuhalten, dies gilt besonders für die Maskenpflicht, die Regeln zum Abstand halten und zur Handhygiene. Dies ist umso wichtiger, weil Mutanten in einer Großveranstaltung wie Schule ihren besonderen Nährboden finden. Ich bitte besonders die Eltern und die Schüler*innen und darauf zu achten, dass bei Symptomen umgehend ärztlicher Rat eingeholt wird und dass Sie das Recht der kostenlosen Selbsttests wahrnehmen.

In der Hoffnung, dass wir dieses Wechselmodell möglichst problemlos realisieren können und dass wir alle gesund bleiben, grüße ich Sie und Euch!

Ihr/Euer
Günter Kunert