Ein Schlüssel – dieser Schlüssel ist wichtig: Das merke ich immer, wenn ich nach der Pause über einen Flur gehe, eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern vor einer Tür steht und ich gefragt werde: „Können Sie uns bitte die Tür aufschließen?“ Es ist schließlich nicht schön, vor verschlossener Tür zu stehen.

Verschlossene Türen gibt es aber nicht nur am Ende der Pause.

Eine Tür kann verschlossen sein, wenn man sich gestritten hat; dann kann es ja sogar vorkommen, dass man rausläuft und die Tür hinter sich zuknallt. Um eine solche zugeschlagene Tür wieder zu öffnen, braucht es meistens etwas Zeit und Mut.

Eine Tür kann auch verschlossen sein, weil man allein sein und sich einfach mal im eigenen Zimmer zurückziehen will. Dann soll niemand reingucken und stören können. Und man möchte auch nicht hören, was draußen los ist. Manchmal ist man in solchen Situationen aber vielleicht auch ganz froh, wenn von draußen angeklopft und gefragt wird: „Ist alles in Ordnung?“

In diesen zwei Situationen habt Ihr // haben Sie selbst den Schlüssel. Ihr müsst // Sie müssen nicht darauf warten, dass ein Lehrer oder eine Lehrerin mit einem Schlüssel kommt und aufschließt.

Der Schlüssel kann auch ein Symbol für den Advent sein.

Advent, adventus, das heißt Ankunft. Die Adventszeit ist eine Vorbereitungszeit auf eine Ankunft, eine Vorbereitung auf das Weihnachtsfest. An Weihnachten feiern, dass in Jesus Christus Gott selbst als Kind zu uns gekommen ist. Das ist aber nicht nur eine Geschichte, die irgendwann vor ca. 2000 Jahren einmal passiert ist. Sie passiert auch heute noch – immer wieder: Gott wird auch heute noch Mensch und kommt zu uns Menschen.

Das Symbol des Schlüssels zeigt uns: Es liegt an uns, ob wir unsere Tür abgeschlossen lassen oder ob wir sie aufschließen, damit Gott auch in uns ankommen kann.

– Wo möchte ich in den kommenden Wochen bis Weihnachten eine zugeschlagene Tür wieder öffnen und nach einem Streit auf jemanden zugehen?

  • Wo kann ich in den kommenden Wochen anklopfen und fragen: „Ist alles in Ordnung“?
  • Mit welchen Schlüsselworten kann ich anderen die Botschaft von Weihnachten erschließen?

Wir beten:

Herr, Jesus Christus, du bist unser Schlüssel,
segne uns auf unserem Weg durch diesen Tag und diese Woche,
mach uns bereit für deine Ankunft unter uns Menschen
und öffne die Welt für Gottes Liebe.
Amen.