Nach nur kurzer Vorbereitungszeit nahmen sechs Schülerinnen an den Bezirksmeisterschaften im Gerätturnen teil. Die Wettkampfklasse IV war längere Zeit von der Marienschule nicht bestritten worden. Als einziges teilnehmendes Bielefelder Gymnasium war allein durch die Teilnahme bereits der Stadtmeistertitel gesichert.

Insgesamt reichte es bei der Bezirksmeisterschaft in Paderborn zu einem tollen 9. Platz von 12 Mannschaften. An den Start gingen Emilia Listewnik, Pauline Karsch, Hinko Gröger, Emy Schmikal, Luzia Beier und Lina Borutta als Ersatzturnerin. Um möglichst vielen Schülerinnen und Schülern eine Teilnahme zu ermöglichen, ist das Programm auch unter Berücksichtigung von athletischen Normen aufgestellt worden. Neben drei Gerätebahnen mussten die Mädchen sich in den Sonderprüfungen Tauklettern, Standweitsprung und in einer Sprintstaffel beweisen. Hier hat die Mannschaft leider viele wichtige Punkte verloren. Der an den Gerätebahnen erturnte Platz im vorderen Feld konnte entsprechend nicht gehalten werden.

Für die Mädchen ist jedoch klar: „Im nächsten Jahr schaffen wir das besser!“ Bereits auf der Rückfahrt wurden Pläne über die nächsten Übungseinheiten geschmiedet. „Turnen können wir – klettern, sprinten und springen können wir üben!“ Mit dieser motivierten Einstellung freuen sich alle auf die Teilnahme im nächsten Jahr.