Jeden Abend um 18 Uhr spielen Musiker überall auf der Welt „Freude schöner Götterfunken“ von ihren Balkonen, Fenstern oder Gärten aus. Das Orchester der Marienschule hat eine Instrumentalversion der „Ode an die Freude“ erstellt. Alle Instrumentalisten haben Zuhause mit ihrem Handy ihre Stimme zu einem Playback oder der vorgegebenen Tempoangabe aufgenommen. Diese Aufnahmen wurden einzeln konvertiert und mit Hilfe des Programms Audacity zusammengesetzt.

Erst spielen nur die Streicher die „Ode an die Freude“ und dann erklingt die Tuttiversion mit Bläsern. Die SchülerInnen haben auch ein Foto gemacht, auf dem sie mit ihrem Instrument zu sehen sind. Aus diesen Fotos und der von uns erstellten Aufnahme ist dann das vorliegende Video entstanden.

Im Juni wäre unser traditionelles Sommerkonzert mit allen Musikgruppen der Schule gewesen. Leider kann es in diesem Jahr nicht stattfinden und somit grüßen wir mit diesem Video alle Schüler, Eltern, Lehrer und den Konvent der Marienschule der Ursulinen herzlich.

Ein ganz besonderer Dank gilt Amelie Bormann und Isabel Ittig, die über Jahre hinweg das Orchester geprägt und unterstützt haben und als Abiturientinnen nun die Schule verlassen.

Beteiligte SchülerInnen

  • Geige
    • Amelie Bormann, Ida Selhausen, Anni Schlenker, Eva-Lotte Seiler, Sion Jung, Emma Wulfmeier, Jonas Jüngling, Isabel Ittig, Alexandra Matuszewska, Malte Thomas, Marie Ervin
  • Cello
    • Benjamin Janzen, Christian Ittig, Franziska Bergmann, Felix Hartsieker
  • Kontrabass
    • Heidi Schlenker
  • Querflöte
    • Johanna Düwel
  • Oboe
    • Mladen Dimitrievicz
  • Klarinette
    • Celina Behrends
  • Horn
    • Filip Matuszewski
  • Trompete
    • Tobias Burger
  • Leitung
    • Rebecca Möller