Drei Spiele, sechs gewonnene Sätze – Souverän holt die Volleyball-Jugenmannschaft der WK II den Stadtmeistertitel an die Marienschule!

Mika Buschjost, Konrad Hartmann, Ivan Wiens, Eric Berkenkamp, Jonas Griesel und Henry Kentzler waren vom ersten Spiel an auf Titelkurs und erfreuten auch die Zuschauer und anderen SpielerInnen mit ihrem tollen Spiel.

Mit dem Auftaktsieg von 8:25 und 11:25 in den Sätzen gegen das Hans-Ehrenberg-Gymnasium war die erste Grundlage geschaffen. Auch das anschließende Spiel konnte gewonnen werden, wobei hier zum 14:15 im ersten Satz gegen das Brackweder Gymnasium ein recht ausgeglichenes Punkteverhältnis stand, bis die Marienschüler schlussendlich davonzogen.  Nur noch auf einem Feld fortgeführt wurde das Turnier nach diesen beiden Begegnungen, sodass sich die Spiele bis weit in den Nachmittag zogen. Am Ende konnte aber auch gegen das Max-Planck-Gymnasium gewonnen werden. Freundliches Miteinander und eine Menge Spaß standen im Vordergrund, wodurch zwar der ein oder andere Ball durch Unkonzentriertheit verloren ging, insgesamt aber zu keiner Zeit an der Stärke der Mannschaft im Vergleich zweifeln ließ.

Die Jungs bildeten eine spielstarke, gemischte Einheit aus Vereins- und Hobbyspielern, die sich gegenseitig toll unterstützt haben und sich sehr über den Sieg gefreut haben. Nach dem langen Nachmittag in der Almhalle der Max-Planck-Gymnasiums sind alle zufrieden und verletzungsfrei nach Hause gefahren und haben sich mit dem Titel für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auf der nächsten Ebene von Jugend trainiert für Olympia!